Die Entwicklung der Menschheit ist eine Entwicklungsgeschichte der Erde im Raum des Universum !
*
Diese unsere Existenz ist so bedeutungslos in seiner örtlichen Beschränktheit gegenüber
der Quantität der Massen in seinen unvorstellbaren Anzahlen, Größen und Ausdehnungen
geprägt durch Raum und Zeit.
*
Die kleine Macht der bewussten Wahrnehmung und Deutung der Existenz ist nur dem Geist
des Lebens in seinen unterschiedlichsten Entwicklungsstufen gegeben.
Diese Empfinden sind aber auch nur von diesem erkennbar und heben sich
in ihrer Betrachtung über die Bedeutung der quantitativen Gegebenheiten hinweg.
Somit wird die Quantität der Materie für die Wahrnehmung der Individuen bedeutungslos.
*
Wir werden das Universum nie verändern aber unaufhaltsam erkennen können.
Das macht uns so einzigartig und viel mehr liegt es an uns die einmalige Qualität
unserer Existenz zu deuten, zu sichern und zielgerichtet zu gestalten.
*
*    *
Was bestimmt unsere weitere Wahrnehmung und Entwicklung
in dialektischer Übereinstimmung von Naturgesetzen und menschlichem Gedankengut ?
*
Was ist der Sinn des Lebens -
sind unsere Ziele vorgegeben und dürfen wir sie radikal verändern ?
*
Haben wir die Chance unterschiedliche Wege einzuschlagen, dürfen wir unsere
natürliche Evolution beeinflussen oder gar überholen wollen ohne Schaden zu nehmen ?
*
Diese Chance ein Naturgesetz welches wir selber sind, lebende Materie die bewusst bewegt
und nicht nur bewegt wird hat sie nicht nur eine Alternative,
die Eigenentscheidung über Sein oder nicht Sein ?
*
Hat sie sich aus dem Ganzen erhoben in einer einzigartigen Form
um dann selber zu bestimmen wie lange ?
*
Kann und darf es sein, dass die Bewusstseinsentwicklung
seiner natürlichen Entwicklung voraus ist,
sich über dialektische Zusammenhänge hinweg setzt und die Gefahr
der bewussten oder natürlichen Selbstzerstörung in sich birgt ?
*    *
*
Das Universum brachte die Erde hervor auf dem sich der Mensch bewusst entwickeln konnte.
Der Mensch erkannte sich, seine beschränkte Umwelt, die Erde und dann das Universum.
Ist dies nicht eine wunderbare, natürliche Zusammenführung der Extreme !?

*
Die Existenz eines einzelnen Individium lässt die Natur nicht zu
der Geist des Menschen aber den Egoismus !
*
Haben wir nach tausenden von Jahren Bewusstseinsentwicklung die Epoche erreicht,
in der wir umfassende, gemeinsame  Ziele als Menschheit anstreben oder
stagnieren wir in Problemen die unser Geist nur selber hervorruft ?
*
Wenn wir uns selber aus einer äußeren Perspektive als eine fremde Spezies
betrachten könnten, würden wir zu gleichen Resultaten kommen ?
*
Lassen Sie uns eintauchen in die Welt der vermeintlich noch ungelösten Fragen
des Universum, der Materie, des Lebens und deren Gesetze.
Die hier dargestellten Abhandlungen sind keine Wiedergabe von
bereits existierendem wissenschaftlichen Material !
*
Wissenschaft ist die Suche nach Lösungen beantwortbarer Fragen.
Der wissenschaftliche Beweis ist die einzige Möglichkeit der wirklichen Antwort.
Die Verantwortung über wissenschaftliche Erkenntnisse
liegt in der Erkennung ihrer Bedeutung.

*
Denn es funktioniert wenn es wahr ist !

*

The devolopment of the mankind participates on the Evolution of the earth in its area of the universe !
*
This our existence participates so insignificant in its local restriction in opposite
to the quantity of the masses in his unimaginable numbers, sizes and expansions
that are shaped through area and time.
*
The small power of the conscious perception and interpretation of the existence
participates only the spirit of the life given in his most different development-steps.
However these sensations can actually only recognized from it and
lift themselves up in his looking over the meaning of this quantitative conditions.
Consequently the quantity of the matter becomes insignificant
in the perception of the individuals.
*
We will never change the universe but recognize inmedialety.
This makes us so uniquely and furthermore it is on us to indicate the single quality
of our existence, to secure and design goal-orientated.
*
*    *
What determines our further perception and development
in dialectical agreement of natural laws and human thought-property ?
*
What is behind the sense of the life - does our aims are strictly pretended
and are we allowed to change it radically ?
*
Do we have the possibility to decide between different ways to go,
and are we allowed to influence or even to become a hit without taking damages ?
*
This chance , a natural law that we are to be, living matter that consciously moves
and is not only moved, does it has not only one alternative,
the own-decision over being or not to be ?                                                          
*
Does it has itself raised in an unique form in order to decide how long it will exist at all ?
*
Can and must it be that the consciousness-devolopment is in advance of its natural
development-to advance himself over the dialectical connections, without risking
danger to self-destruct consciously or natural ?
*    *
*
The universe brought the earth to forth on that the human being consciously could develope.
The human being recognized himself, his limited environment,
the earth and finally the universe.
This reunion of the extremes is natural, just  wonderful, isn't it !?

*
The nature doesn't accept the existence of one single individum
instead  the spirit of the human being however let exist egoism !
*
Have we reached the epoch after thousands of years of consciousness-development,
in which we strive extensive, common aims as mankind or
does we stagnate in problems caused by our own spirit ?
*
If we could view ourselves as an alien species from an outer perspective,
we would had come to same results ?
*
Let us dive into the world of probably (yet) unsolved questions
about the universe, the matter, the life and their rules.
The here represented treatises participate no rendering of
already existing scientific material !
*
Science participates of the search after solutions of answerable questions.
The scientific proof is the only possibility of the real answer.
The responsibility over scientific realizations depends on the knowledge of its importance.

*

Because it works if it is true !

*